So erstellt ihr euren perfekten Lernplan für die Gymiprüfung

Die Gymiprüfung ist ein bedeutender Meilenstein im schulischen Leben jedes/r Schüler:in. Diese Prüfung kann für viele eine grosse Herausforderung darstellen, aber mit einem gut durchdachten und massgeschneiderten Lernplan kann sie gemeistert werden. Dieser Blogpost bietet eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eures perfekten Lernplans, um die Gymiprüfung zu knacken.

Wissen ist Macht – Versteht die Prüfung

Euer erster Schritt ist, ein genaues Verständnis davon zu entwickeln, was die Gymiprüfung ist und welche Themen sie abdeckt. Dies sind die zwei Prüfungsfächer Mathematik und Deutsch. Untersucht die einzelnen Teile und präzisen Anforderungen der Prüfung. Vertraut euch mit den Bewertungskriterien und Prüfungstechniken, um zu wissen, auf was ihr euch konzentrieren müsst.

Eure Lernziele festlegen

Sobald ihr ein klares Verständnis der Prüfungsstruktur habt, definiert eure Lernziele. Welche Bereiche benötigen mehr Aufmerksamkeit und Übung? In welchen Fächern fühlt ihr euch bereits sicher? Teilt diese Bereiche in verschiedene Kategorien ein: “Muss ich verbessern”, “Kenntnisse auffrischen” und “Ich bin sicher”. Dies hilft euch, eure Studienzeit effektiv zu priorisieren und zu nutzen.

Zeiteinteilung

Zeitmanagement ist der Schlüssel zum Erfolg. Planung ist hier das A und O. Stellt sicher, dass ihr euch ausreichend Zeit für das Lernen und die Überprüfung jedes Fachbereichs einplant. Teilt eure Studienzeit in erreichbare und handhabbare Blöcke auf, wie z.B. 30-45 Minuten Sitzungen mit Pausen dazwischen. Dies steigert eure Produktivität und Aufmerksamkeit.

Nutzt die richtigen Lernwerkzeuge

In der heutigen digitalen Welt gibt es eine Fülle von Ressourcen, die ihr nutzen könnt. Online-Tutorien, Quiz-Apps, Prüfungssimulationen und vieles mehr können euch helfen, eure Kenntnisse zu vertiefen und Prüfungsfragen effektiv zu üben. Gleichzeitig vergesst nicht den Wert von traditionellen Lernmethoden wie Lernkarten, Zusammenfassungen und Gruppenstudium.

Haltet den Plan flexibel

Flexibilität ist ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung eines Lernplans. Manchmal kann es länger dauern, bestimmte Konzepte zu verstehen, oder unerwartete Ereignisse können eure Studienzeit beeinflussen. Seid bereit, euren Plan entsprechend anzupassen und seid nicht zu hart zu euch selbst, wenn ihr mal vom Kurs abkommt.

Übung macht den Meister

Übt so viel wie möglich. Versucht, alte Prüfungen zu finden und durchzuarbeiten. Diese Übungsprüfungen geben euch ein Gefühl dafür, was euch in der echten Prüfung erwartet und helfen euch, effektive Strategien zur Beantwortung von Prüfungsfragen zu entwickeln.

Ernährung, Bewegung und Ruhe

Gesunde Ernährung, regelmässige Bewegung und ausreichend Schlaf sind wesentliche Bestandteile jedes Lernplans. Diese Aspekte fördern eure geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit. Vermeidet Überarbeitung und stellt sicher, dass ihr euch genügend Zeit zum Entspannen und Erholen gebt.

Schlussfolgerung:

Die Vorbereitung auf die Gymiprüfung kann anfangs entmutigend erscheinen, aber mit einem soliden Lernplan und Disziplin kann jede/r Schüler:in erfolgreich sein. Erinnert euch daran, dass es wichtig ist, an euch selbst zu glauben und eure Bemühungen zu würdigen. Mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung könnt ihr die Gymiprüfung mit Bravour meistern!


Lernplan Templates

Beispiel für eine Grobplanung

WocheTag(e)Aktivität
1-21-3Recherche und Sammlung von Informationen über die Gymiprüfung.
4-7Vertiefung in die Themen Mathematik und Deutsch.
8-14Analyse der Bewertungskriterien und Prüfungstechniken.
31-2Selbstbewertung in Mathematik und Deutsch.
3-5Kategorisierung der Themen.
6-7Erstellung eines vorläufigen Lernplans.
4-6Täglich3 Lerneinheiten: Vormittag – Mathematik, Nachmittag – Deutsch, Abend – Wiederholung.
7-81-7Online-Tutorien und Quiz-Apps für Mathematik.
8-14Online-Tutorien und Quiz-Apps für Deutsch.
WochenendeGruppenstudium und Diskussion.
9-10TäglichÜberprüfung des Fortschritts und Anpassung des Lernplans.
11-12TäglichDurchführung von mindestens einer alten Prüfung und Überprüfung der Antworten.
13TäglichFokus auf gesunden Lebensstil: Ernährung, Bewegung, Schlaf.
141-5Wiederholung aller Themen und letzte Vorbereitung.
6Entspannung und leichte Aktivitäten.
7Frühes Schlafengehen und Vorbereitung für den Prüfungstag.

Beispiel für eine Wochenplanung

TagZeitFachAktivitätBemerkungen
Montag17:30 – 19:00MathematikAlgebra: Lineare GleichungenÜbungsbuch S. 45-50
19:30 – 21:00DeutschGrammatik: RelativsätzeLehrbuch S. 120-125
Dienstag17:30 – 19:00MathematikGeometrie: DreieckeÜbungsbuch S. 60-65
19:30 – 21:00DeutschLeseverständnisOnline-Artikel
Mittwoch17:30 – 19:00MathematikAlgebra: Quadratische GleichungenÜbungsbuch S. 70-75
19:30 – 21:00DeutschSchreibübung: Kurzgeschichte300 Wörter
Donnerstag17:30 – 19:00MathematikStatistik: Mittelwert & MedianÜbungsbuch S. 80-85
19:30 – 21:00DeutschLeseverständnisOnline-Übung
Freitag17:30 – 19:00MathematikWiederholung der WocheÜbungsbuch & Notizen
19:30 – 21:00DeutschWiederholung der WocheLehrbuch & Notizen
Samstag09:00 – 10:30Beide FächerAlte PrüfungenPrüfungsarchiv
11:00 – 12:30Beide FächerDiskussion & GruppenstudiumMit Klassenkameraden
Sonntag09:00 – 10:30Beide FächerÜberblick über die nächste WochePlanung
11:00 – 12:30Entspannung & Freizeit

Verwandte Artikel

Antworten

Hier direkt weiterlernen:

Learndash Activity
Du bist nicht eingeloggt.
Kurse erkunden
Forums Activity
Du bist nicht eingeloggt.
Foren durchstöbern

Latest from the community